Sportlich aktiv in Phuket

Möchtest du im Urlaub aktiv sein und möglichst viel erleben? Dann findest du hier viele Anregungen wie du deine Tage auf Phuket sportlich und aktiv gestalten kannst. Oft ist es jedoch schwierig herauszufinden, ob eine angebotene Aktivität auch wirklich das hält was sie verspricht, resp. ob das Preis/Leistungsverhältnis auch stimmt.

Sportlich aktiv in Phuket Schnorcheln & Tauchen

Ein absolutes Muss ist Phuket’s Unterwasserwelt zu entdecken oder erkunden! Wusstest du, dass du ohne jeglichen Vorkenntnisse ein Probetauchen im Meer machen kannst? Es gibt ein spezielles Schnuppertauch-Programm, welches dir ein unvergessliches Abenteuer beschert. Du kannst an einer Boots-Tauchausfahrt teilnehmen und gehst an für dich geeigneten Tauschplätzen auf Tauchgänge. Dabei wird dich ein Tauchlehrer begleiten und dir die faszinierenden Unterwasser-Lebewesen zeigen. Alleine das Atmen unter Wasser sowie das schwerelose Gefühl, werden dich beeindrucken und begeistern. Wenn du bereits im Besitz eines Tauchscheines bist, solltest du diese Attraktion Phuket’s auf keinen Fall verpassen. Einen Tauchkurs (z.B. Open Water Diver) zu absolvieren ist ganz einfach und dauert nur 3 Tage.

Schnorcheln gehört ebenfalls zu einer beliebten Wassersportart. Es ist jedoch nicht selbstverständlich, dass jeder das Schnorcheln gleich von Anfang an beherrscht. Mit Maske, Schnorchel und Flossen zurecht zu kommen, erfordert etwas Training oder eine Einweisung durch einen Profi. Oftmals befinden sich die schönen Riffe und Fische nicht gleich am Strand, sondern etwas weiter weg vom Ufer. Die passende Schnorchelausrüstung sowie angemessenes Sicherheitsequipment (Auftriebskörper zum festhalten, Beiboot in nächster Nähe etc.), tragen viel zu einer gelungen Schnorchelerfahrung bei. Auch dafür gibt es Boots-Ausflüge, die empfehlenswert sind.

Sportlich aktiv in Phuket Schwimmen

Wenn Schwimmen auf deinem Trainingsplan steht, kannst du dies selbstverständlich im Meer machen. Sollten jedoch die Bedingungen (Wellen, Strömungen) es nicht zulassen, bleibt dir vielleicht noch der Hotelpool. Diese sind jedoch in der Regel nicht auf ein Schwimmtraining ausgelegt. Dafür gibt es in Phuket ein öffentliches Schwimmbad mit einer Länge von 25 Metern und unterteilten Bahnen für die Schwimmer. Es gibt zudem ein flaches Schwimmbecken für Kleinkinder. Der Eintrittspreis für diese Einrichtung beträgt übrigens nur 80 Baht!

Sportlich aktiv in Phuket Surfen

Eine ziemlich coole Angelegenheit ist das Surfhouse (in Kata und Patong)! Da gibt es eine künstliche Welle, wo man das Surfen ausprobieren kann. Zum Konzept gehört auch das Restaurant mit Aussicht auf die Welle. Die Anmeldung kann ganz einfach vor Ort erfolgen, obwohl es zu gewissen Zeiten Spezialpreise gibt. Man benötigt Schwimmsachen ohne Reissverschlüsse und ohne Schnallen etc. Ebenfalls sollten Körper-Piercings entfernt oder bedeckt werden. Und schon steht man vielleicht zum ersten Mal auf einem Surfbrett! Aller Anfang ist schwer und man wird in dieser einen Stunde öfters mal auf die Schnauze fallen und über die Bahn geschleudert! Der Muskelkater am nächsten Tag ist inklusive doch erstaunlicherweise bleibt auch ein kleines Erfolgserlebnis nicht aus.

Weitere Locations für Wasserratten in Phuket sind:

Wakeboard Park – ein Wakeboarder-Lift auf einem See
Wasserpark Blue Tree – eine Wasserlagune mit Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie
Rawai Park – ein Wasserpark für Kleinkinder

Klettern

Die nächste Sportart führt uns in luftige Höhen! Ich war ganz überrascht zu hören, dass es auf Phuket eine Kletterhalle gibt. Das wollte ich sogleich ausprobieren und war sehr beeindruckt von der modernen Räumlichkeit, den Klettermöglichkeiten und dem Leihequipment. Die Instruktoren geben wertvolle Anweisungen und sind auch bei der Sicherung behilflich. Für das Aufwärmen stehen die Boulders mit verschiedenen Routen zur Verfügung. An den Wänden findet man die farblich gekennzeichneten Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Die ist wirklich ein anstrengender, jedoch äusserst lohnenswerter Spass, auch wenn man es zum ersten Mal macht.

Laufen

Übrigens, eine völlig kostenlose Möglichkeit sich fit zu halten ist in freier Natur laufen zu gehen. Im Süden Phuket’s, gleich beim Nai Harn Beach, gibt es einen künstlichen See, welcher vorwiegend abends ein beliebter Treffpunkt für Sportsfreunde ist. Der See kann auf einem Gehsteig umrundet werden und dabei bekommt man pro Runde etwa 2 km auf dem Tacho angezeigt. Besonders originell ist die Open-air Mucki-Bude gleich neben dem See. Die Regierung hat an verschiedenen Orten solche Fitness-Geräte zur kostenlosen Benutzung aufgestellt. Alleweil gut genug für ein zusätzliches Muskeltraining!