Wie komme ich von A nach B?

Taxi Optionen

Die wohl teuerste Methode sich in Phuket zu bewegen, ist ein Taxi. Die Fahrer sind oft nicht besonders freundlich und praktizieren eine inselweite Preisabsprache. Bessere Erfahrungen macht man da bei grab taxi.

Der öffentliche Verkehr

Der öffentliche Verkehr in Phuket ist bis anhin nicht besonders gut erschlossen. Es gibt zwar seit einiger Zeit den Phuket Smartbus, welcher zwischen dem Phuket Flughafen und Rawai (via Kamala, Patong, Karon und Kata) verkehrt. Wenn jedoch Fahrscheine für eine mehrköpfige Familie gekauft werden müssen, ist es auch nicht mehr besonders kostengünstig. Weiter gibt es auf verschiedenen Routen (die jedoch nicht unbedingt für Touristen ausgelegt sind) die „blauen Busse“ names Songthaew. Diese sind wirklich billig aber erfordern Geduld und Zeit, da es keine zuverlässigen Fahrpläne gibt. Ein- und Aussteigen kann man auf der Route beliebig.

Eigenes Fahrzeug mieten – Roller oder Leihwagen?

Roller können an jeder Ecke für 180-200 Baht am Tag ausgeliehen werden, eignen sich jedoch für Familien mit kleineren Kindern nicht unbedingt. Die wohl unkomplizierteste und bequemste Methode um die Insel zu erkunden, ist ein Leihwagen. Dieser kann über den gesamten Urlaub oder nur für einige Tage gemietet werden. Mit Kosten von ca. 1’000 Baht am Tag, inklusive vollem Versicherungsschutz, ist man da wirklich gut bedient. Benzin ist nicht teuer (ca. 30 Baht für den Liter) und Parkmöglichkeiten gibt es überall.  Zum Beispiel stehen Parkplätze am Chalong Pier für THB 40 pro Tag zur Verfügung, welcher Ausgangspunkt für Tauchausflüge in Phuket ist. Keine Angst vor dem Linksverkehr, man gewöhnt sich schnell daran! Ausserdem sieht Phuket’s Verkehr von aussen betrachtet chaotischer aus als er wirklich ist. Klar, hier ist man zügig unterwegs und versucht immer die schnellste Spur zu finden. Sobald man aber selbst hinter dem Steuer sitzt, stellt man rasch fest wie auch hier respektvoll umgegangen wird. Es gibt kein Beharren auf Vorfahrt, kein aggressives Hupen, geschweige denn unanständige Gesten. Wenn man auf der linken Spur langsam und vorsichtig fährt, wird man einfach überholt. Und bald schon fügt man sich mühelos in den Verkehr ein. Um auf direktem Weg ans Ziel zu kommen, ist ein Navigationsgerät oder Google Maps (prepaid Handy SIM Karten mit Internet sind ab bereits 100 Baht erhältlich) empfohlen. Ein internationaler Führerschein schadet ebenfalls nicht, obwohl ein z.B. deutscher Führerschein (Karte) meistens vom Wagenverleih und von der Polizei akzeptiert wird.