TAUCHEN IN PHUKET

Zu Recht gehört Phuket , die „Perle der Andamanensee“ , zu den schönsten Plätzen Thailands. An der Küste säumen sich kilometerlange, flach abfallende und weisse Sandstrände die zum Verweilen einladen.

Im Hinterland prägen üppige Vegetation, eingebettet in einer bergigen Landschaft, das Bild. Phuket ist die grösste Insel Thailands und liegt in der Andamanensee (Indischer Ozean). Die Distanz vom Norden wo die Sarasin Brücke die Insel mit dem Festland verbindet, bis zur südlichsten Spitze beträgt etwa 50 km. Die Ost/West-Breite ist etwa 21 km. Die Hauptstadt ist Phuket Town wo vorallem Einheimische leben. Was es zu beachten gibt um Tauchen in Phuket zu buchen erfährst du hier. Die wohl bekannteste Urlaubsdestination ist Patong. Hier gibt es die meisten Hotels, Restaurants, Bars, Discos und Einkaufsmöglichkeiten. Allerdings herrscht durch die vielen Touristen überall Trubel und oft Verkehrschaos. An den südlich gelegenen Stränden Karon und Kata geht es ein wenig ruhiger zu und her. Der langgezogene Strand in Karon wird durch eine Hauptstrasse von den Hotels und Resorts getrennt. Das gleiche Bild zeigt sich am Strand von Kata. Es gibt einen etwas abgelegeren Strand names Kata Noi, wo sich vorallem Gäste des ansässigen Resorts aufhalten. Auf einer eindrucksvollen Fahrt der Westküste entlang Richtung Süden gelangt man zum Nai Harn Beach, Ao Sane und Yanui Beach. Ein echter Geheimtip für Erholungssuchende. Ebenfalls ein Highlight ist der südlichste Punkt Phukets, das Promthep Cape wo man von den Klippen aus den traumhaften Sonnenuntergang bestaunen kann. Weiter auf der Strasse gelangt man zum Rawai Beach. Dieser Abschnitt ist noch von Einheimischen geprägt und es herrscht ein sanfter Tourismus. Am Steg präsentieren Fischer jeden Abend ihren frischen Fang, welcher dann im Restaurant auf der anderen Strassenseite auf Wunsch gleich gekocht wird. Nördlich von Patong an der Westküste geht es eher luxuriöser zu und her. In den Orten wie Kamala Beach, Surin Beach, Bang Tao, Layan Beach, Nai Thon Beach, Nai Yang Beach, Tri Trang Beach und Mai Khao sind viele bekannte Luxusresorts direkt am Strand ansässig. An der Ostküste südlich von Phuket Town sind am Cape Panwa ebenfalls ein paar schmucke Resorts zu finden. Ein weiterer Hauptverkehrsknotenpunkt ist Chalong, wo sich der Hafen und verschiedene Unterkünfte befinden. Zudem ist es Ausgangspunkt zum Big Buddha. Die mit 45 Metern höchste Buddha Statue aus Marmor weltweit steht hoch auf dem Berg über der Chalong Bucht. Zwischen Chalong und Patong Beach gibt es in Kathu weitere touristische Attraktionen, u.A. die Kathu Wasserfälle.

TAUCHEN IN PHUKET

Zu Recht gehört Phuket , die „Perle der Andamanensee“ , zu den schönsten Plätzen Thailands. An der Küste säumen sich kilometerlange, flach abfallende und weisse Sandstrände die zum Verweilen einladen.

Im Hinterland prägen üppige Vegetation, eingebettet in einer bergigen Landschaft, das Bild. Phuket ist die grösste Insel Thailands und liegt in der Andamanensee (Indischer Ozean). Die Distanz vom Norden wo die Sarasin Brücke die Insel mit dem Festland verbindet, bis zur südlichsten Spitze beträgt etwa 50 km. Die Ost/West-Breite ist etwa 21 km. Die Hauptstadt ist Phuket Town wo vorallem Einheimische leben. Was es zu beachten gibt um Tauchen in Phuket zu buchen erfährst du hier. Die wohl bekannteste Urlaubsdestination ist Patong. Hier gibt es die meisten Hotels, Restaurants, Bars, Discos und Einkaufsmöglichkeiten. Allerdings herrscht durch die vielen Touristen überall Trubel und oft Verkehrschaos. An den südlich gelegenen Stränden Karon und Kata geht es ein wenig ruhiger zu und her. Der langgezogene Strand in Karon wird durch eine Hauptstrasse von den Hotels und Resorts getrennt. Das gleiche Bild zeigt sich am Strand von Kata. Es gibt einen etwas abgelegeren Strand names Kata Noi, wo sich vorallem Gäste des ansässigen Resorts aufhalten. Auf einer eindrucksvollen Fahrt der Westküste entlang Richtung Süden gelangt man zum Nai Harn Beach, Ao Sane und Yanui Beach. Ein echter Geheimtip für Erholungssuchende. Ebenfalls ein Highlight ist der südlichste Punkt Phukets, das Promthep Cape wo man von den Klippen aus den traumhaften Sonnenuntergang bestaunen kann. Weiter auf der Strasse gelangt man zum Rawai Beach. Dieser Abschnitt ist noch von Einheimischen geprägt und es herrscht ein sanfter Tourismus. Am Steg präsentieren Fischer jeden Abend ihren frischen Fang, welcher dann im Restaurant auf der anderen Strassenseite auf Wunsch gleich gekocht wird. Nördlich von Patong an der Westküste geht es eher luxuriöser zu und her. In den Orten wie Kamala Beach, Surin Beach, Bang Tao, Layan Beach, Nai Thon Beach, Nai Yang Beach, Tri Trang Beach und Mai Khao sind viele bekannte Luxusresorts direkt am Strand ansässig. An der Ostküste südlich von Phuket Town sind am Cape Panwa ebenfalls ein paar schmucke Resorts zu finden. Ein weiterer Hauptverkehrsknotenpunkt ist Chalong, wo sich der Hafen und verschiedene Unterkünfte befinden. Zudem ist es Ausgangspunkt zum Big Buddha. Die mit 45 Metern höchste Buddha Statue aus Marmor weltweit steht hoch auf dem Berg über der Chalong Bucht. Zwischen Chalong und Patong Beach gibt es in Kathu weitere touristische Attraktionen, u.A. die Kathu Wasserfälle.

Buche Tauchausflüge mit Aloha Diving noch heute

ufe uns an, um dein Taucherlebnis zu planen

Tauchausflüge

Thailand’s facettenreiche Tauchplätze werden dich mit deren mystischen Unterwasserlandschaften und zahlreichen Meereslebewesen begeistern. Wähle zwischen einfachen, flachen, anspruchsvollen, tiefen und strömungsreichen Tauchgängen oder erkunde die verschiedenen Schiffswracks.

Buche dein Tauchpaket

Tagesausfahren

Erfahre mehr

Tauchkreuzfahrten

Erfahre mehr

Tauchplätze

Erfahre mehr

Beliebte Tauchkurse

Bei Aloha Diving stehen immer der Spass und das Erlernen von neuen Fertigkeiten im Vordergrund. Alle unsere Tauchkurse sind so organisiert, dass du das bestmögliche Training unter bestmöglichen Bedingungen in Phuket erhältst.

Buche deinen Tauchkurs

Open Water Diver Kurs

Erfahre mehr

Advanced Open Water Kurs

Erfahre mehr

Divemaster Kurs

Erfahre mehr

Was dich beim Tauchen in Phuket erwartet

Die Andamanensee zeichnet sich durch äusserst abwechslungsreiche und spektakuläre Tauchplätze aus. Die Artenvielfalt und der Fischreichtum sind beeindruckend. Ob riesige farbenfrohe Korallengärten aus Weich- und Hartkorallen, Steilwände und Schiffswracks; vom Anfänger (OWD-Kurs) bis zum Tauchprofi (Advanced Adventurer, Rescue Diver, Divemaster, Rebreather Taucher) kommt jeder auf seine Kosten. Der Ausgangspunkt zu den von Phuket nördlich gelegenen Similan-Inseln mit Richelieu Rock und/oder Myanmar (Burma) ist Khao Lak, resp. ein Ort names Tablamu. Da empfiehlt sich allerdings eine mehrtägige Tauchsafari zu machen, um die Highlights der Similan Inslen zu sehen. Weit im Norden steigen auch die Chancen Walhaie und Mantas zu sehen. Die Distanz zu den top Tauchplätzen ist gross, weshalb diese mit einem Tagestauchausflug nicht angefahren werden können. Alle anderen sehenswerten Tauchplätze im Süden Phukets wie die Phi Phi Inseln, Racha Noi, Racha Yai, King Cruiser Wrack, Shark Point, Anemone Reef, Koh Doc Mai, Koh Mai Thon und Hin Daeng/Hin Muang werden ausschliesslich von Chalong aus angefahren.

Wir fahren mit unserem eigenen Tauchboot mit maximal 15 Tauchgästen täglich raus. Es wird bewusst auf einen Wochenfahrplan verzichtet um den Bedürfnissen unserer Tauchgäste gerecht zu werden. Wir Tauchen in Phuket immer an Tauchplätzen welche die besten Bedingungen bieten (Strömungen, Wind, Wetter, Ausbildungsstand der Taucher an Bord). Auch gehen wir auf Wünsche unserer Gäste ein.

Beim Tauchen in Phuket (Patong Beach, Kata Beach, Karon Beach, Chalong, Rawai Beach, Nai Harn Beach etc.) ist es üblich, dass nicht jede Tauchschule über ein eigenes Tauchboot verfügt. Die Tauchschulen buchen ihre Kunden bei den verschiedenen grossen Bootsbetreibern ein. Das hat den Vorteil, immer entsprechend den Bedürfnissen der Taucher oder Schüler den geeigneten Tauchplatz und/oder gewünschten Tauchplatz anfahren zu können (es besteht ein Wochenfahrplan). Dabei sollte man jedoch unbedingt darauf achten, dass die Tauchschule oder Tauchbasis mit ihren eigenen Tauchlehrern auf dem Boot vertreten ist. Oft kommt es vor, dass Taucher, ohne es zu realisieren, nur eingebucht werden und dann auf dem Boot einer Tauchgruppe (evtl. mit unterschiedlicher Taucherfahrung) zugeteilt werden. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist, dass eine Tauchbasis oder Tauchschule in Phuket über die nötige TAT-Lizenz verfügt, um in Thailand legal operieren zu können. Diese Nummer sollte auf der Webseite ersichtlich sein.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our DATA PROTECTION DECLARATION.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our DATA PROTECTION DECLARATION.
I Accept

Gut zu wissen, wenn du in Phuket tauchen möchtest

Das Tauchen in Phuket findet überwiegend im Rahmen von Tagestouren vom Boot aus statt. Zwar gibt es auch einige wenige Tauchplätze, die direkt vom Strand oder mit dem Longtailboot aus erreichbar sind, die schönsten Plätze sind jedoch allesamt etwas weiter entfernt.

Wie ist die Wassertemperatur in Phuket?

Die Wassertemperatur rund um Phuket ist ganzjährig bei ca 28-30 Grad. Idealer Anzug somit ein 3mm Shorty oder Langanzug. Im Februar und März bringen Strömungen nährstoffreiches Wasser vom offenen Meer, sodass die Temperatur für einige Minuten auf einem Tauchgang bis zu 25 Grad „kalt“ werden kann. Ein schöner Nebeneffekt dieser „kalten Strömungen“ ist, dass Mantas und Walhaie ihnen folgen.

Wann ist die beste Zeit zum Tauchen in Phuket?

Phuket ist ein ganzjähriges Ziel für Taucher. Egal zu welcher Jahreszeit,- es gibt immer gute Tauchmöglichkeiten. Die beste Zeit zum Tauchen ist in der Hochsaison von November bis April. Die Sichtweiten, Bedingungen an den Tauchplätzen sowie seltene Begegnungen mit Tierarten wie Geisterfetzenfische, Mantas etc. sind in diesen Monaten optimal. Dies ist auch die Zeit des Jahres, in der es am wenigsten Regen und Stürme gibt. Das Meer ist grösstenteils flach, die Sonne scheint und das Wasser ist wunderschön blau.

Die Hauptsaison ist auch die beste Zeit für Tauchsafaris in Thailand.

Wie ist das Tauchen in der Regenzeit in Phuket?

Während der Regenzeit von Mai bis Oktober ist die Wahrscheinlichkeit von Regen und Gewittern höher.
Dies bedeutet jedoch nicht, dass es jeden Tag regnet oder das Wetter schlecht ist. Tatsächlich gibt es viele Tage und Wochen, in denen das Wetter genauso gut ist wie in der Hochsaison. Für Taucher sind beide Jahreszeiten grossartig, da es immer etwas Interessantes zu entdecken gibt. Weniger Taucher an den Tauchplätzen machen es unter Wasser deutlicher ruhiger. Dennoch sollte man wissen, dass es durchaus auch mal ein paar Tage stürmen kann und Ausfahrten ausfallen oder einzelne Plätze nicht angefahren werden können. Wen das nicht stört, der wird auch in der Regenzeit seine Freude haben. Weitere Informationen zum Tauchen während der Regenzeit findest du hier.

Wie ist die Sichtweite unter Wasser in Phuket?

Die Sichtweite unter Wasser an den Tauchplätzen variiert während des Jahres und von Ort zu Ort. Tauchplätze rund um Racha Yai und Racha Noi sind das ganze Jahr über gut. Meist im 20-30m Bereich.
Tauchplätze wie Shark Point, Anemone Reef und das King Cruiser Wrack bieten etwas weniger Sichtweite unter Wasser. Meistens im 15m Bereich, Insgesamt können Taucher das ganze Jahr hindurch gute Sichtweiten unter Wasser beim Tauchen in Phuket erwarten.

Wo ist die beste Hotellage für das Tauchen in Phuket?

Für Taucher die Tagestauchausflüge zu den südlichen Tauchplätzen Phukets machen wollen, empfiehlt sich ein Hotel in dieser Region zu buchen (z.B. Chalong, Rawai, Kata Noi, Kata, Karon, Patong oder Kamala). So können lange und mühsame Anfahrtszeiten zum Hafen vermieden werden. Wir beraten dich gerne bei der Buchung einer Unterkunft deiner Wahl.

Hast du weiter Fragen rund um das Tauchen in Phuket?

Häufig gestellte Fragen
Kontaktiere Uns