Kontakt

Divemaster Ausbildung

฿19,000.00

Google Bewertung
5.0
Basierend auf 275 Rezensionen
js_loader
All you can dive*

Die praxisorientierte Padi Divemaster Ausbildung vermittelt, nebst der Liebe zum Tauchsport und zur Unterwasserwelt, fundierte Fachkompetenz und ermöglicht Kandidaten darüber hinaus umfangreiche und vielseitige Erfahrungen zu sammeln und persönliche Fähigkeiten zu entwickeln und auszubauen.

Die Ausbildung, resp. das Praktikum zum Padi Divemaster dauert zwischen 4 und 8 Wochen (oder gem. Absprache). Währenddessen durchlaufen Kandidaten an der Seite eines Mentors ein umfassendes Ausbildungsprogramm und werden mit verschiedenen Aufgaben in der Tauchschule, im Schwimmbad, auf dem Tauchschiff und beim Tauchen betraut.

Massgeschneiderten Kurs Buchen
MODERNE AUSBILDUNGSSTÄTTE
EIGENES TAUCHSCHIFF
PADI 5 STAR TAUCHSCHULE
PADI DIVE CENTER NR 28221

PADI Divemaster – ein Beruf aus Leidenschaft

Der erste Schritt die Tauchleidenschaft zum Beruf zu machen ist die Ausbildung und Zertifizierung zum Divemaster. Dafür sind wiederum verschiedene Voraussetzungen nötig, die einerseits die Tauchorganisation und andererseits die Tauchschule festlegt.

Kandidaten die an unserem Praktikum teilnehmen möchten benötigen etwas Taucherfahrung (zwischen 40-60 geloggte Tauchgänge) und abgeschlossene Spezialkurse für Tief, Navigation und Nacht, den PADI Rescue Diver und den PADI EFR Schein oder ein anderes anerkanntes 1. Hilfe-Zertifikat, welches bei Abschluss des Divemaster-Programmes nicht älter als 24 Monate ist. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre und es muss eine Tauchtauglichkeits-Bescheinigung durch einen Arzt (nicht älter als 12 Monate bei Abschluss) vorliegen. Wenn ein Kandidat die Voraussetzungen nicht oder nur zum Teil erfüllt, können die erforderlichen Kurse bei uns vor Beginn des Praktikums absolviert werden.

Idealerweise hat ein Kandidat 8 Wochen Zeit unser umfangreiches PADI Divemaster Praktikum zu durchlaufen. 4 Wochen ist als absolutes Minimum angesetzt und nur für Teilnehmer geeignet die bereits über ausreichend Erfahrung verfügen.

Unsere Tauch- und Kursaktivitäten finden während ganztägigen Tauchausfahrten mit unserem Schiff statt. Ein Divemaster-Trainee wird bei uns, nebst den von PADI zu erfüllenden Ausbildungs-Richtlinien, als Teil des Teams voll in das Tagesgeschäft mit direktem Kundenkontakt eingebunden. Dazu gehören z.B. Beratung und Verkauf in der Tauchbasis, Vorbereitung von Leihequipment sowie die korrekte Reinigung und Wartung, Tauchflaschen füllen, Planung, Organisation und Koordination von Boots-Tauchausfahrten, Sicherstellung eines reibungslosen Tagesablaufes auf dem Tauchschiff in der Rolle als Tour-Leader sowie Tauchgänge als Guide durchzuführen etc. Als Bootsbetreiber gewähren wir zudem einen wertwollen Einblick ins Bootshandling. Schliesslich verbringt ein Divemaster einen grossen Teil seiner „Arbeitszeit“ auf dem Boot. Unsere Empfehlung lautet deshalb zusätzlich den Dive Boat Crew Kurs zu absolvieren.

PADI Divemaster Kursinhalt

Der Divemaster Kurs ist in 4 Themenblöcke unterteilt.

1. Richtlinien für sicheres Tauchen und Tauchtheorie

Für die Richtlinien für sicheres Tauchen und Tauchtheorie benötigst du das PADI Divemaster-Handbuch und führst die entsprechenden Wissensüberprüfungen durch. Anschliessend besprichst du die Theorie mit deinem Mentor. Alternativ kann die gesamte Theorie mit eLearning vor Ankunft abgeschlossen werden.

2. Entwicklung der Wasserfähigkeiten und praktische Anwendung

Die Aktivitäten zur Entwicklung der Wasserfähigkeiten und zur praktischen Bewertung werden über die Kursdauer verteilt.

  • 400 m schwimmen / 800 m schnorcheln / 100 m ermüdeter Taucher / 15 min wassertreten / Ausrüstungsaustausch
  • Rettungsfertigkeiten
  • Wiederholung und Verbesserung aller Übungen aus dem Open Water Diver Kurs
  • Workshops in Navigation, Suche und Erholung, Tieftauchen, Kartierung, Tauchplatz-Briefings, Führung zertifizierter Taucher
  • Reiseleiter auf unserem Tagesausflugboot, Tauchshop Aufgaben, Notfallplanung

3. Vom Divemaster durchführbare Programmworkshops

In diesen 5 verschiedenen Workshops lernst du die Programme kennen welche du ganz oder teilweise als zertifizierter PADI Divemaster durchführen kannst.

  • Workshop 1: ReActivate program (Auffrischungskurs)
  • Workshop 2: Skin Diver Kurs und Schnorcheln
  • Workshop 3: Discover Scuba Diving (Schnuppertauchen) bei schwimmbadähnlichen Verhältnissen
  • Workshop 4: Discover Scuba Diving – zusätzlicher Freiwasser Tauchgang
  • Workshop 5: Discover Local Diving im Freiwasser (Orientierungstauchgang)

4. Praktische Bewertung

Du wirst echten Tauchschülern  mit Tipps und Trips beratend zur Seite stehen und ihnen beim erreichen ihrer Ausbildungsziele unterstützen. Dabei wirst du vielseitige Erfahrungen sammeln und persönliche Fähigkeiten entwickeln und ausbauen. Bei folgenden Kursen wirst du assistieren:

  • Praktische Bewertung 1: Open Water Diver Kurs im Schwimmbad
  • Praktische Bewertung 2: Open Water Diver Kurs bei Freiwasser Tauchgängen
  • Praktische Bewertung 3: Weiterbildungskurse bei Freiwasser Tauchgängen
  • Praktische Bewertung 4: Zertifizierte Taucher bei Freiwasser Tauchgängen

Während des Kurses wirst du konstant auf deine Professionalität bewertet.

Die obligatorische Anmeldegebühr von 220 Australischen Dollar ist direkt an PADI zu entrichten. In der Anmeldegebühr ist auch die Mitgliedschaftsgebühr für das laufendes Jahr enthalten.

Nach dem PADI Divemaster Kurs

Als zertifizierter PADI Divemaster bist du berechtigt folgende Tätigkeiten durchzuführen:

  • Organisation, Logistik und Überwachung von Tauchaktivitäten
  • Begleiten von Open water Schüler auf ihren Abenteuer Tauchgängen
  • Begleiten von Tauchschülern bei Abenteuertauchgängen sowie bei Spezialkursen
  • Begleiten von Schnuppertauchern auf Erkundungstauchgängen
  • Unterstützung von Tauchlehrern bei Kursen
  • Durchführung vom PADI Skin Diver Kurs und PADI Discover Snorkelling Program
  • Durchführung von PADI Discover Local Diving
  • Durchführung vom ReActivate Program

Mit einem kurzen Praktikum kannst du dich zum Discover Scuba Diver Leader qualifizieren.

Die Divemaster Zertifizierung ist wiederum Voraussetzung um in einem nächsten Schritt den Instructor Development Course (IDC) zu absolvieren und den PADI OWSI zu erlangen. 

Ein Tagebuch von Joelle aus der Schweiz

1. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Fitnesstest für den Divemaster. Drillmeister war diesmal Alice. Wir fuhren in den O2 Beach Club. Dort musste ich 400m schwimmen, 15 min. Totenmännchen und 800m schnorcheln. Ich wusste gar nicht, dass meine Muskeln so schmerzen können beim Sport treiben. Die Mühe hat sich aber gelohnt.

Am Nachmittag wurde ich nicht verschont und es ging weiter im Meer. Unter Wechselatmung Flossen, Jacket und Maske tauschen. Wow ist das kompliziert, aber hey 5Pkt. Was will man mehr. 100m abschleppen war die nächste Disziplin, 4Pkt. Dann noch schnell ein Suchmuster und Opfer bergen. Endlich fertig. Oh nein, Buch lesen nicht vergessen.

2. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Skills, Skills, Skills und das in Showqualität. Gar nicht so einfach. Atemregler raus und rein, Atemregler wiedererlangen, Maske halb füllen und ausblasen. Nachdem ich die Koordination mit meinen Händen in den Griff bekommen habe ging es ganz gut. Mittagessen am Strand jammi. Und dann aber gleich weiter. Alle Übungen einbrennen. Super! Insgesamt waren wir 3.5Std. im Wasser am Üben.

3. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Freude herrscht, das erste Mal aufs Boot. Kamala empfängt uns nett und erklärt den Ablauf. Alice hat mich den ersten Tag begleitet. Wir durften gleich bei einem Guiding mitgehen. Racha Noi und Racha Yai mit künstlichen Riff und kleinem Wrack, das war echt ganz schön. War ein schöner Tag.

4. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

2. Tag auf dem Boot. King Cruiser, das hört sich schon so gefährlich an. Strömung, Tieftauchen und Wrack hat nicht gereicht, es muss noch eine Übung hin. Sicherheitstank auf 5m am Seil befestigen. Mit 25 anderen Tauchern und Strömung und keiner Erfahrung gar nicht so einfach. Aber es hat geklappt und Tank war auch am Ende des Tauchgangs noch da. Auf 32m suchten wir den Hai und haben ihn nicht gefunden. Schade, aber dafür haben wir sonst einen tollen Tauchgang gemacht. Achtung Nullzeit!

2. Tauchgang bei Anemone Reef, WOW kann man da nur sagen. Anemonen so weit das Auge reicht. Man hat das Gefühl man schwebt auf den Wolken.

3. Tauchgang nochmals bisschen tiefer bei Koh Doc Mai. Die sogenannte Blumeninsel. An der Steilwand sind wir abgetaucht und suchten in den Schwämmen nach den Anglerfischen. Gefunden! Dann weiter zum Seepferdchen bei den Fächerkorallen. Gefunden! Nach zwei Höhlen dann auch noch die Pipefischs gefunden. Ich bin fix und fertig und den Eindrücken, aber auch von der Anstrengung. Aber noch nicht Feierabend, nein Buch nicht vergessen.

5. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Nachdem ich gestern sehr früh ins Bett ging bin ich heute vor dem Wecker aufgewacht und war total fit. Ich freute mich auf den Tag und vor allem mein erstes Schnuppertauchen (DSD) als Assistent. Das Equipment ist gepackt und wir fahren mit voll bepacktem Seitenwagen Richtung Yanui Beach. Die Gäste in Begleitung von Alice waren pünktlich, so dass wir gleich mit dem Briefing begonnen konnten. Simon hat das Reden auf Englisch übernommen. Das wäre dann doch zu viel des Guten gewesen. Sie war ziemlich nervös und hat uns mit Fragen gelöchert, immer ein Anzeichen. Als nächstes montierten wir die Ausrüstung und gingen ins Wasser. Zuerst mussten Sie das Vertrauen zum Atemregler finden. Aber dann ging es runter und wir zeigten die Übungen vor. Ah nein, es blieb bei eine Übung,; Atemregler rein und raus. Er konnte es in schnellem Tempo, aber bei Ihr war nichts zu wollen. Also hat Simon kurz umdisponiert und wir starteten mit dem Tauchgang im flachen Wasser. Sie war super ruhig und hat auch überhaupt nicht rumgefuchtelt mit den Händen. Yes, wir haben es geschafft. Aber auch nur bis der Skorpionfisch kam. Panik machte sich breit und es gab nur noch eine Richtung hoch und raus aus dem Wasser. Schade! Aber wir sind trotzdem stolz auf sie.
Am Nachmittag hatte ich Zeit an der Theorie weiter zu arbeiten. Ziel war früher als erwartet erreicht und so hat es noch für eine kleine Shopping Tour gereicht. Morgen gehen wir wieder an die Skills und am Nachmittag habe ich FREI! Big Buddha ich komme.

6. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Ich bin morgens früh aufgestanden und natürlich Theorie gebüffelt. Danach sind wir an den Strand und haben Skills geübt ohne Ende. Es hatte sehr starke Brandung, so dass es unmöglich war sich ruhig zu halten. Wir haben aber trotz diesen erschwerten Bedingungen fleissig weiter trainiert. Nach über zwei Stunden gingen wir aus dem Wasser und da bekam ich als Belohnung eine Kokosnuss. Jammii!

Zu Hause merkte ich langsam, dass ich ja Seekrank geworden bin von der ganzen Schauklerei. Simon klagte auch über Schwindelgefühl. Ich musste mich zuerst mal hinlegen und bin auch gleich eingeschlafen. Das Ergebnis ist, dass ich die nächsten drei Tage Krank im Bett verbringen darf. Den Buddha habe ich halt nicht besuchen können.

7. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Krank im Bett. Bisschen Buchlesen liegt drin, aber wirklich nur bisschen.

8. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

So ziemlich gleich wie gestern! Sch…

9. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Es geht bergauf, yes. Ich verbringe den ganzen Tag mit lernen und lesen. Um zu Tauchen bin ich noch zu schwach. Aber eine kleine Spritztour mit dem Roller liegt dann doch drin.
Abends sind wie noch lange zusammen gesessen und hatten echt spannende Themen. Es
war ein lustiger Abend. Danke dafür!

10. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Wieder der ganze Tag lernen, lesen und üben. Aber hey es lohnt sich. Ich verstehe von der komplexen Theorie schon mehr und es nicht mehr ganz so deprimierend. Am Nachmittag gingen wir dann noch an den Strand um den Scuba Skin Diving Kurs, kurz gesagt Schnorchel Kurs zu absolvieren. Das tat gut wieder im Wasser zu sein.

11. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Heute bin ich voll motiviert aufgestanden, weil ich wusste, dass ich mich versenken kann. Zuerst aber noch etwas Theorie im Bett und dann Frühstücken. Wir haben zwei Schnuppertaucher beim Yanui Beach getroffen und Simon hat das Briefing abgehalten. Es waren Franzosen und die Sprachbarriere war gross aber nicht bezwingbar. Nachdem wir die Ausrüstung anhatten gab es noch Fotos und dann aber schnell ins Wasser.

Die Ausrüstung ist schwer. Nachdem wir ihr eine andere Maske geholt haben konnten wir ohne weitere Probleme abtauchen. Simon machte die Übungen vor, dann kam ich dran und danach die Kandidaten. Beide haben es super gemacht. Dann starteten wir mit dem Tauchgang und ich durfte die Gruppe anführen. Ist das ein geiles Gefühlt die Vorderste zu sein und den Weg bestimmen. Immer wieder ein Blick nach hinten und fragen ob alles ok ist. Fische und Lebewesen haben wir auch gefunden und gezeigt. Finimeter begutachten nicht vergessen. Heieiei an was man da alles denken muss neben der Navigation. Aber zum Glück sind wir Frauen ja multitaskfähig.;-)

Nach dem Tauchgang wurde das Diplom für DSD übergeben und natürlich eine herzliche Gratulation. Zu Hause wuschen wir das ganze Equipment und dann war auch schon das Mittagessen serviert. Danke Alice!
Am Nachmittag ist wieder Theorie angesagt und am Abend gehen wir mal aus.

12. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Heute haben wir nochmals ein Schnuppertauchen. Diesmal soll ich alles übernehmen, Briefing und Guiding. Das Guiding ist ja kein Problem aber das Briefing und das noch auf Englisch. Naja mal kucken wie das wird.

Der Kandidat war pünktlich am Strand und ich fing an über das Tauchen zu erzählen. Es hat ganz gut geklappt, bis auf die der Eeinte oder Andere Fachausdruck der mir nicht in den Sinn gekommen ist.

Simon war aber zufrieden. Danach gingen wir ins Wasser und absolvierten die Übungen und dann ab in die Tiefen. Wir haben paar tolle Sachen gefunden und es wurde ein ganz toller Tauchgang.

Am Nachmittag hatten wir ein ganz spezielles Projekt. Alle Skills in Showqualität auf Video aufnehmen. Wir führen in einen Pool und machten uns bereit. Ich wusste gar nicht, dass es im Pool so viel einfacher ist als im Meer. Die Skills waren schnell im Kasten und es hat unheimlich viel Spass gemacht. Der Film ist echt super geworden. Kompliment Simon!

13. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Heute geht es wiedermal aufs Boot. Ich habe echt Respekt davor, weil ich das erste mal alleine gehe und nicht weiss was ich machen muss. Wenn wir an einen schwierigen Tauchplatz gehen bin ich kein Gast sondern ich muss auf die Gäste aufpassen. Aber gut da muss ich durch. Bootstage beginnen immer sehr früh und ich war um 8:00 schon am Hafen. Ich wurde freundlich begrüsst und mir wurde gesagt, dass ich heute ein Open Water Kurs assistiere. OK, das wird spannend. Eine andere Frau die die gleiche Ausbildung wie ich macht war auch dabei. Die Chemie stimmte sofort. Wir hatten einen tollen und spannenden Tag. Wir waren bei Shark Point, Phi Phi Islands Palong Bay und Koh Bida Nok. Alles sehr schöne Tauchgänge.

14. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Heute wieder aufs Boot und diesmal mit Freude. Ich durfte Pu beim Guiding unterstützen. King Cruiser, Shark Point und Ko Doc Mai. Beim ersten Tauchgang King Cruiser geht es runter auf 33 Meter, da meine Ohren aber bei 22 Meter nicht mehr mitmachen wollten musste ich warten bis die anderen wieder auftauchten. Es war ein unheimliches Gefühl so ganz alleine. Hoffentlich finde ich die Gruppe wieder. Ah zum Glück nach ca. 7 langen Minuten waren sie wieder da. Den Hai habe ich verpasst, danke mein Ohren! Bei Shark Point wurden wir mit einem Harlekin Shrimp überrascht, so Majestätisch wow. Koh Doc Mai war etwas im Schatten von dem her nicht so farbig, aber wir hatten zwei Seepferdchen und eine Seeschlange. In der Höhle haben wir noch eine Monster Krabbe gefunden. Ich übertreibe nicht, der Körper war grösser als mein Kopf. Ich musste gerade einen Schrei ablassen. Zurück am Hafen haben wir alles abgeladen und gingen zu Karina ein Kebab essen und ein Feierabendbier trinken. Hhhmm auch immer lecker.

15. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Auf dem Boot erwartete mich eine riesen Überraschung. Ich musste einen Koreaner durch die Tauchgänge guiden inkl. Briefing. Ja genau ganz alleine. Die haben vielleicht Mut! Das Briefing war kurz und bündig. Genau wie der Tauchgang. Wir waren bei King Cruiser. Der Plan war, dass ich hinter Pu her tauche um bisschen Sicherheit zu bekommen. Sie hat das ziemlich schnell bemerkt und mich abgewimmelt. Nicht ganz die feine Art, aber egal. Joëlle du kannst das. Also heckte ich ein Plan aus und ging an die Aussenseite des Wracks und tauchte rings herum. Ha super Plan, bis dieser Durchgang kam. Es sah so schön aus, dass ich da einfach durch musste. Oh Sch… wo bin ich jetzt. Nur nichts anmerken lassen und einfach in eine Richtung tauchen, die ich denke es ist die Richtige. Nach 5 min. habe ich das Aufstiegsseil gefunden und wir sind aufgetaucht. Timing und Luftverbrauch hat alles gepasst. Yes, ich hab es geschafft! Zweiter Tauchgang bei Shark Point war die Strömung so stark, dass wir uns einfach haben treiben lassen. Wenn das Riff zu ende war sind wir umgedreht und haben uns wieder treiben lassen. Nach dem dritten mal haben wir die Boje gesetzt und sind aufgetaucht. Der Koreaner fand es super. Beim dritten Tauchgang habe ich gekniffen. Ich hatte Kopfschmerzen und war erledigt. Das Bett musste am Abend nicht lange auf mich warten.

16. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Heute ging ich ins Office um den ersten Tag eines Open Water Kurses zu assistieren. Um 8:30 haben wir mit Video schauen angefangen und um 13:45 aufgehört. Dann sind wir gleich an den Pool gefahren um die Skills zu üben. Der Schüler war sehr gut. Um 18:00 waren wir fertig. Mein Magen hat sich gemeldet, da ich nichts gegessen hatte den ganzen Tag. Wenn auch bei diesem Programm. Es war aber eine sehr gute Lektion die ganze Theorie und alles auf Englisch zu hören. Sogar die Fragen und Quizzes habe ich gelöst. Bin fast bisschen stolz auf mich, hihi.

16. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Nach der ganzen Theorie geht es heute an die Praxis. Ich war da um auf die Schüler aufzupassen solange der Tauchlehrer mit einem Schüler beschäftigt ist. War noch echt spannend wo man überall seine Augen haben muss und wie schnell man manchmal reagieren muss. Aber es hat echt Spass gemacht. Vor allem die Fortschritte zu sehen.

Am Abend sind wir noch spontan mit Freunden was essen gewesen und auf ein Absacker ins Laguna. Aber wirklich nur Einen. Ja denkste, es war so lustig, dass es zwei, drei… wurden.

16. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Frei und Ausschlafen!!! Danach bisschen lernen und Shopping.

16. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Heute freue ich mich auf einen Advanced Open Water Kurs mit PPB, Navigation und Wrack. Die gleichen Schüler wie beim OWD, das wird bestimmt lustig. Ja es wurde lustig, aber vor allem kalt. Ich musste wieder auf die Schüler aufpassen und die haben sich beim Navigieren total vertaucht, so dass ich 35 Minuten an Ort und Stelle verbracht habe. Als Dank mussten wir dann nochmals 35 Minuten an der Oberfläche aufs Boot warten. Der dritte Tauchgang hat aber alles wieder Wett gemacht und wir haben extrem viele schöne und spezielle Sachen gefunden, wie Pegasus, Steinfisch oder Gelbaugmoräne.

17. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Der zweite Tag vom AOWD steht heute an mit Tieftauchen und Fisch ID. Wird bestimmt spannend. Nach dem Briefing zogen wir uns um und die Spannung bei den Schülern machte sich breit. Tieftauchen auf 30 Meter ist nicht ohne. Aber das schaffen wir schon. Es hatte echt viel Strömung auf Pipi und bei 12 Meter bekam ich kein Druckausgleich mehr hin. Das ist ein echtes Problem, da wir den Tieftauchgang nicht wegen mir abbrechen können. Also langsam nochmals nach Oben und wieder Stück für Stück runter. Es geht nicht. Ich zeigte dem Tauchlehrer dass es nicht geht. Also wartete ich auf die Gruppe, während die kurz unten die Übungen gemacht haben. Ich musste die ganze Zeit gegen die Strömung anschwimmen, das ging echt an meine Grenzen. Als wir wieder als Gruppe zusammen fanden, machten wir einen Fundive. Denkste Fundive, alles gegen die Strömung. Kann ich überhaupt nicht verstehen. Ich war fix und fertig nach dem Tauchgang. Mittagspause machten wir am Maya-Beach. Soooo schön. Am Nachmittag nochmals auf Pipi gingen wir auf die Suche nach Haien. Einen haben wir gefunden, das war toll. Den letzte Tauchgang machten wir bei Sharkpoint. Es war unglaublich viel Strömung, so dass wir beim Sicherheitsstop uns an den Korallen festhalten mussten, da es uns sonst ins offene Meer gepustet hätte. War ein Erlebnis klar, aber ich müsste es nicht mehr haben.

18. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Frei! Jetzt ist der Endspurt beim Theorie büffeln. Morgen schreibe ich die Abschlussprüfung. Nervös!

19. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Ihr glaubt es nicht, ich bin schon wieder krank. Ich liege mit gefühlten 40 Grad Fieber im Bett. Ausgerechnet heute wenn ich den Test schreiben muss. Ich bin echt deprimiert. Um ca. zwei Uhr Nachmittags habe ich mich zusammen gerissen und mich an die Prüfung gemacht. Der Schweiss ist mir nur so runtergelaufen. Nein, nicht vor Angst. Das war eine Prozedur. Was denkt ihr, bestanden oder nicht? Natürlich bestanden!!! Mit 97.5%. Ich bin stolz auf mich. Jetzt aber gleich wieder ins Bett.

20. – 22. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Bett, Bett, Bett….

23. Tag Divemaster Ausbildung Phuket Thailand

Endlich die Krankheit überstanden und ich freue mich aufs Tauchen. Das letzte Projekt steht an, Tauchkarte zeichnen. Mit Kompass, Tafel und Schreibzeug gerüstet gehen wir zum Yanui Beach. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mir das viel einfacher vorgestellt habe. Aber die Karte ist ab sofort im Gebrauch.

Schlusswort:

Vielen vielen Dank an Simon und Alice, ihr habt einen perfekten Job gemacht. Es war einer meiner besten Zeiten. Die Ausbildung hat mich so viel weiter gebracht und es hat auch immer noch Spass gemacht. Das ist eine Kunst. Die Divemaster Ausbildung Phuket Thailand war so gut, dass ich perfekt auf die Tauchlehrer-Prüfung vorbereitet war. Dank euch bin ich jetzt Instructor, ok ein bisschen Fleiss meinerseits war auch dabei.

Ich habe mich auch immer sehr wohl und willkommen bei euch gefühlt. Ihr seid mir echt ans Herz gewachsen. Werde euch vermissen! Big Kiss

Zusätzliche Informationen

Course options

Divemaster Internship, Full Divemaster Course Package, Dive Guide Course non activated

Weitere Interessante Angebote

Title