Project Description

Shark Point MapShark Point

Hin Musang (Hai Fels) – Shark Point

  • Entfernung: 25 Kilometer
  • Bootsfahrt: ca. 90 Minuten
  • Tiefe: 0-25 Meter
  • Erfahrung: Anfänger/Fortgeschrittene
  • Typ: Riff, Korallengarten, Kalkstein
  • Sichtweite: Variabel 10-25 Meter
  • Strömung: Variabel, wenig bis stark
  • Korallen: Hartkorallen, grosse Schwämme, farbenfroher Weichkorallenwachstum und schöne Gorgonien
  • Fische: Grosser Fischreichtum
  • Highlights: Leoparden Haie, grosse Barrakudas, Seepferdchen, Blaupunktrochen, Schildkröten, verschiedene Muränenarten, Clownfische und manchmal ein Walhai
Shark Point – Hin Musang

Logge deine Tauchgänge

Scanne diesen QR-Code wenn du deine Tauchgänge mit der MySSI app loggst.

Shark Point liegt etwa 300 Meter vom Anemone Reef und dem King Cruiser Wrack entfernt. Im Gegensatz zu den benachbarten Tauchrevieren ragt Hin Musang aus dem Wasser und wird durch einen kleinen Leuchtturm markiert. Von den insgesamt sechs Unterwasserfelsen werden normalerweise zwei, maximum vier davon betaucht.

Shark Point wird oft auf einem Tagesausflug mit dem Tauchboot oder auf einem Tauchausflug mit Übernachtung auf den Phi Phi Inseln angefahren.

Benannt nach den Leopardenhaien die in der Vergangenheit zahlreich auf den Sandflächen ausgeruht haben, bietet dieser Tauchplatz noch sehr viel mehr. Hin Musang, wie der Shark Point in der Landessprache heisst, ist seit 1992 Naturschutzpark und wird von zwei fast komplett mit Korallen überwucherten Felsformationen gebildet. Der schon von weitem erkennbare Leuchtturm befindet sich nördlich der beiden Felskomplexe. Sie liegen in einem Abstand von ungefähr 20 Meter auf einer Nord-Süd-Achse und werden durch einen circa 18 Meter tiefen, sandigen Abschnitt getrennt. Ausserhalb dieses Kanals erreicht der Meeresgrund um die beiden Blöcke herum eine Tiefe von etwa 25 Meter und mit grösserem Abstand bis 30 Meter und mehr. Die meisten Tauchgänge beginnen mit einem Abstieg an einem der beiden Blöcke und enden mit dem Aufstieg am anderen Felsen. Das Tauchgebiet ist gross und bei starker Strömung sehr geeignet für Drift-Tauchgänge. In der reizvollen Korallenlandschaft leben viele Fische und Kleintiere. Es gibt also genug zu sehen, um dort längere Zeit zu verbringen und wiederholt zu tauchen. Gute Chancen bestehen für Sichtungen von Kugelfischen, Igelfischen, Clownfischen, Blaupunktrochen, Garnelen, Nacktschnecken, Seepferdchen und saisonal die seltenen Harkelin Garnelen. Lebewesen wie Barrakudas, Schnapper und Fledermausfische kommen natürlich ebenso vor wie Zackenbarsche, Drachenköpfe, Schildkröten und Muränen. An den Putzerstationen lassen sich Fische besonders gut beobachten, da sie hier weit weniger Fluchtreaktionen zeigen als sonst. Mit ein wenig Glück bekommt man rund um die beiden Felsformationen nicht nur Leopardenhaie im Sand liegend sondern auch schon mal einen Walhai in der Strömung schwimmend zu sehen. Wenn Strömung herrscht, sollte auf dem Weg von einem zum anderen Felsen dicht über dem Grund getaucht werden, um nicht abgetrieben zu werden. Der Sicherheitsstop wird in einen solchen Fall im Süden, sich an einem Felsen festhaltend, auf 5 Metern gemacht.

Tauchausflüge rund um Phuket

Tauchplätze rund um Phuket

Ich möchte Haie, Mantas und Schildkröten sehen – Dazu gehört ein bisschen Glück, jedoch wirst du dich als leidenschaftlicher Taucher hoffentlich auch an all den anderen vielen und seltenen Kreaturen an Phuket’s beliebten Tauchplätzen erfreuen. Lasse dich von der Vielfalt der Unterwasserwelt und der paradiesischen Unterwasserlandschaft überraschen.
Kontaktiere Aloha Diving und öffne das Tor zu einer mystischen Welt.